Warum sind Freie Lektoren gut für Ihren Text?

Vorteile der Freien Lektoren

Wenn man einen Text korrigieren will, benötigt das ein strukturiertes Vorgehen, Konzentrationsfähigkeit und ein gutes Erinnerungsvermögen. Es geht um das sprachliche Ausdrucksvermögen, das Verständnis der deutschen Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung sowie einen angemessenen Wortschatz und die Auffassungsgabe von Lektor oder Korrektor.

Ich habe mir in meinen Jahren als selbstständiger Lektor das nötige Wissen angeeignet, um Ihren Text guten Gewissens bearbeiten zu können – sei es durch die Textarbeit an sich, durch Weiterbildungen oder durch Diskussionen mit Kollegen.

Gemeinsam mit Ihnen werden wir den Text verbessern oder den Inhalt weiterentwickeln. Dafür schlage ich auf verschiedenen Ebenen Änderungen vor und kann Ihnen diese Änderungen natürlich auch begründen. Sie entscheiden aber letzten Endes über die Annahme der Vorschläge.

Wenn Sie eine objektive Bewertung Ihres Textes erhalten wollen, Sie sich eine professionelle Bearbeitung Ihres Textes wünschen und eine kontinuierliche Betreuung erwarten, helfe ich Ihnen gerne!

Freie Lektoren vs. Nebenberufler

Freundschaftsdienst Textkorrektur oder: „Das kann doch ein Kollege, ein Freund oder ich selbst korrigieren!“ Das wäre natürlich eine Möglichkeit. Und Kosten könnten Sie so womöglich auch sparen. Aber: 

  • Wenn ein Kollege Ihren Text lektoriert oder Korrektur liest, überfliegt er ihn vielleicht nur. Während der Arbeitszeit wird er nur wenig Zeit haben und in seiner Freizeit wird er vor dem Schlafengehen ab und zu noch ein paar Seiten lesen.
    Für ein Lektorat und ein Korrektorat  benötigt man viel Konzentration. Am besten bearbeitet man große Textblöcke am Stück.
  • Wenn Freunde und Bekannte Ihre Texte lektorieren oder zur Korrektur lesen, finden sie vielleicht alles grundsätzlich super und sind aufgrund der persönlichen Nähe unkritisch oder haben keine Erfahrung mit den verschiedenen Textarten und Zielgruppen.
    Ich gebe Ihnen ganz objektiv Feedback und sage Ihnen, welche Textstellen dem Leser gefallen könnten und welche nicht.
  • Wenn Sie probieren, sich selbst zu lektorieren, müssten Sie alles Vorwissen zu Ihrem Text (die Handlung, die Twists, die Figurencharakteristika etc.) vergessen können, um unvoreingenommen über Ihren Text urteilen zu können. Das klappt meist nur mit großem zeitlichen Abstand nach dem Schreiben.
    Mit einem Lektorat verkürzen Sie die Zeit bis zum nächsten großen Schritt.
    Mit einem Korrektorat oder einer Schlusskorrektur investieren Sie in die Qualitätssicherung Ihres Textes.

Freie Lektoren vs. Lektoratsagenturen

Oft findet man im Internet Lektorate, die auf ihren „großen Pool erfahrener Lektoren und Lektorinnen“ hinweisen, und vielleicht „inhabergeführt“ sind (so wie wahrscheinlich 90 Prozent aller Firmen in Deutschland, ob groß oder klein).
Im Endeffekt haben Sie bei diesen Lektoratsagenturen aber keine Kontrolle, wer die Arbeiten ausführt: Sie können sich Lektor oder Korrektor nicht aussuchen, können oft nur mit einem Kundenbetreuer/Community Manager kommunizieren und müssen einem Unternehmen vertrauen, das im Kampf um die günstigsten Preise vielleicht nur 2 € pro Normseite verlangt. Man kann sich ausrechnen, wie viel bei dem „erfahrenen“ Kollegen der Agentur – der vieleicht auch einem anderen Hauptjob nachgeht und ihre Texte abends vor dem Fernseher bearbeitet – hängenbleibt.

Freie Lektoren sind hauptberuflich Lektoren. Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihren Text oder lassen alles stehen und liegen, wenn es bei Ihnen brennt (textlich gesprochen).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Rabatte bei Partnerschaften

Günstige Preise bei kontinuierlichen Aufträgen

Häufige Aufträge

Kontingentabnahme

Stundenkonto

15 Prozent vs. 20 Prozent

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Rabatte für Studenten

Lektorat und Korrektorat für Studenten

Bei einem Wissenschaftslektorat, also der Korrektur einer Prüfungsleistung wie einer Bachelorarbeit, einer Masterarbeit oder einer anderen akademischen Arbeit, komme ich Ihnen preislich entgegen.

Die Kosten für ein Lektorat oder Korrektorat können Sie nach dem Abschluss in Ihrer Steuererklärung angeben. Sie bekommen im Regelfall einen Teil dessen also wieder zurück, da es sich um Werbungskosten handelt.

Um größeren Stress für Sie zu vermeiden, melden Sie sich bitte 2–3 Wochen vor der Abgabe Ihrer Arbeit wegen eines Angebots. Die Bearbeitung Ihrer Arbeit kann je nach Umfang mehrere Tage dauern und zu guter Letzt müssen Sie die Änderungen ja noch annehmen oder verwerfen (Autorkorrekturen; Sie sind verantwortlich für Ihren Text, also müssen Sie auch noch das Ergebnis des Wissenschaftslektorats prüfen).

Zum Thema Plagiatsprüfung gibt es eigentlich nicht viel zu sagen: Sie wissen selbst, ob Sie a) Zitate aus bestimmten Büchern oder b) ganze Bücher nicht als Quelle angegeben haben. Eine Plagiatsprüfung kann in den meisten Fällen nur feststellen, ob ein im Literaturverzeichnis aufgeführtes Buch aus Versehen nicht zitiert wurde. Andererseits entwickelt sich die Software rasant weiter, vielleicht werden bald einfach alle verfügbaren Fachpublikationen für eine Plagiatsprüfung herangezogen.

Ohne zu wissen, welche Publikationen von Ihren Bildungseinrichtungen geprüft werden, und ab wann diese Hochschule von einem Plagiat ausgeht, ist eine Plagiatsprüfung eine Dienstleistung, für die Sie kein Geld ausgeben müssen.

Bitte beachten Sie: Eine inhaltliche Bearbeitung biete ich bei Abschlussarbeiten nicht an. Ich werde missverständliche Absätze zwar markieren, sie aber nicht berichtigen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Was ist eine Normseite?

Die Normseite im Literaturbetrieb

Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG WORT) hat die Textmenge auf einer Normseite vereinfacht mit 1500 Zeichen inklusive Leerzeichen festgelegt. Eine typische Normseite mit 60 Anschlägen pro Zeile und 30 Zeilen pro Seite hat durchschnittlich eben diese 1500 Zeichen, da bei einer Normseite gemeinhin die Silbentrennung ausgeschaltet ist und nicht voll beschriebene Zeilen und Absätze stehen bleiben.

Die Größe der Normseite ist für den Lektor oder Korrektor ein Richtwert, mit dem er den Arbeitsaufwand abschätzt.

Falls Sie sich mit verschiedenen Abrechnungsmodellen konfrontiert sehen (pro Wort, pro Zeile, pro Normseite à XY Zeichen, pro Stunde, pro Tag), lassen Sie sich einfach mehrere Angebote zuschicken und besprechen Sie wichtige Aspekte Ihres Textes mit dem Lektor. Gerne natürlich auch am Telefon.

 

 

 

 

 

 

 

 

((weitere Texte folgen))

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Rabatte für Referendare

Günstige Preise im Referendariat

Für das Lektorat oder Korrektorat einer Examensarbeit, einer Unterrichtseinheit oder einer anderen schulischen Arbeit biete ich Ihnen günstigere Preise an.

Die Kosten für ein Lektorat oder Korrektorat können Sie in Ihrer Steuererklärung angeben. Ob Sie das Geld erstattet bekommen, hängt aber von Ihrem Finanzamt ab.
Um größeren Stress für Sie zu vermeiden, melden Sie sich bitte mindestens 2–3 Wochen vor der Abgabe Ihrer Arbeit wegen eines Angebots. Die Bearbeitung Ihrer Arbeit kann je nach Umfang mehrere Tage dauern und zu guter Letzt müssen Sie die Änderungen ja noch annehmen oder verwerfen.
Zum Thema Plagiatsprüfung: Sie wissen selbst, ob Sie a) Zitate aus bestimmten Büchern oder b) ganze Bücher nicht als Quelle angegeben haben. Eine Plagiatsprüfung kann in den meisten Fällen nur feststellen, ob ein im Literaturverzeichnis aufgeführtes Buch aus Versehen nicht zitiert wurde. Andererseits entwickelt sich die Software rasant weiter, vielleicht werden bald einfach alle verfügbaren Fachpublikationen für eine Plagiatsprüfung herangezogen.

Bitte beachten Sie: Eine inhaltliche Bearbeitung biete ich bei Abschlussarbeiten nicht an. Ich werde missverständliche Absätze zwar markieren, sie aber nicht berichtigen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zum Seitenanfang