Schlusskorrektur

Korrekturlesen der Texte im Layout

Sie haben lange an den Texten und dem Layout gearbeitet. Kurz vor Schluss soll alles schnell gehen, aber überspringen Sie den finalen Schritt der Qualitätssicherung nicht: Das Korrekturlesen vor dem Druck ist genauso wichtig wie alle Arbeitsschritte davor.

Mathias Stolarz | Lektorat Stolarz

Letzte Kontrolle von Layout und Text

Ihre Texte stehen kurz vor der Veröffentlichung, kurz vor Druck. Vielleicht mussten Sie das Layout in letzter Minute ändern, die Typografie stellenweise anpassen und inhaltliche oder rechtliche Aspekte, die in der letzten Korrekturschleife eingearbeitet wurden, klären. Darum ist es jetzt so weit: Zeit für das Korrekturlesen in der Schlusskorrektur.

Für Einzelunternehmer, KMU, Großkonzerne und Agenturen prüft das Lektorat Stolarz sämtliche Publikationen im Corporate Publishing auf Fehler im Text und Layout.

Kurz vor Druck suche ich bei der Schlusskorrektur für Sie die letzten Fehler in Ihrem Text.
Die Schlusskorrektur dient der Qualitätssicherung Ihrer Texte

Schlusskorrektur und Schlussgrafik

Neben dem Korrekturlesen mit der Prüfung von Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung liegt bei der Schlusskorrektur der Fokus auch auf der schlussgrafischen Kontrolle.

So stelle ich sicher, dass der professionell erstellte Text inhaltlich und optisch Ihren Qualitätsansprüchen entspricht und für die Veröffentlichung bereit ist.

Ihr Text hat es verdient.

Korrekturlesen: Medien und Formate

  • Korrekturlesen verschiedener Medien im Corporate Publishing

    Broschüren und Schulungsmaterialien + Geschäftsberichte und Jahresabschlüsse + Präsentationen und Pitches + Whitepaper und Forschungsberichte + Mitarbeiterzeitungen und Kundenmagazine + Newsletter und Werbeflyer + Webseiten und Unternehmensblogs + Poster und Plakate + Kataloge und Chroniken + vieles andere mehr

  • Korrekturlesen verschiedener Formate im Corporate Publishing

    Korrekturlesen von Word-Dateien (und kompatiblen Formaten), von PDF-Dateien, von Powerpoint-Dateien, von Webseiten im CMS, von Umbruchfahnen auf Papier – und vieles andere mehr

Welche Form des Korrekturlesens benötigen Sie?

  • Schlusskorrektur

    Vollständige Schlusskorrektur (Korrekturlesen nach Duden, Styleguide oder CI-Vorgaben):

    Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Einheitlichkeit und Plausibilität

    Vollständige Kontrolle der Umbrüche, des Layouts und der Typografie nach Styleguide oder Standards (z. B. für Überschriften, Kolumnentitel und Schusterjungen)

    Bei Bedarf: Kollationieren aller vorherigen Korrekturen (z. B. Korrekturen der Fachabteilungen oder Autorenkorrekturen)

  • Sonderformen des Korrekturlesens

    1. Teilkorrektur des finalen Textes im Layout nach Ihren Vorgaben (z. B. Korrekturlesen einzelner Seiten o. Ä.)

    2. Überprüfung, ob alle vorherigen Korrekturen aus den Autorenkorrekturen, der Fahnenkorrektur oder den anderen Korrekturschleifen übernommen wurden

    (siehe auch Kollationieren der Korrekturen)

Ablauf Schlusskorrektur

  1. Kostenlose Anfrage mit Korrekturdatum, Textprobe oder zu korrigierender Datei als PDF
  2. Prüfung des Terminwunschs und der Textprobe
  3. Kostenvoranschlag mit detaillierter Beschreibung der Dienstleistung
  4. Beauftragung der Schlusskorrektur
  5. Durchführung der Dienstleistung
  6. Versand der überarbeiteten Texte per Post, Transferdienstleister oder E-Mail
  7. Rechnung mit Rechnungsnummer und Zahlungsfrist als PDF per E-Mail

Schlusskorrektur beauftragen

 

Ich freue mich darauf, das Korrekturlesen Ihrer Texte im Layout zu übernehmen!

 

Mathias Stolarz

– Freier Lektor (ADM) –

– Mitglied im Lektorenverband VFLL –

Sie wissen nicht, ob Sie das überhaupt benötigen?

Ein Korrekturlesen benötigen Sie natürlich nur, wenn Sie schon die richtigen Texte für Ihre Publikation bekommen haben. Falls es an der Stelle hapert, kann ich Ihnen auch als Werbetexter helfen!

Wie sieht es mit einer Optimierung Ihrer Bestandstexte im Werbelektorat aus? Das Lektorat Stolarz prüft die Texte auf Verständlichkeit, Zielgruppenangemessenheit und vieles mehr!

Zum Seitenanfang